Meerfrauen

Vicky Wall

Die Entstehungsgeschichte von Aura-Soma:

  

Aura-Soma wurde nicht "erfunden", sondern von einer älteren englischen Dame, namens Vicky Wall in Meditation "empfangen".

Vicky Wall wurde 1918 als siebtes Kind eines siebten Kindes geboren.

Ihre Mutter starb nach ihrer Geburt. Zu ihrem Vater, einem eingeweihten Meister der Kabbala, hatte Vicky ein sehr enges Verhältnis. Von ihm lernte sie schon als Kind sehr viel über die heilende Wirkung von Pflanzen. Mit ihm teilte sie auch die Fähigkeit des Aurasehens, für die sie von ihrem Mitschülern verspottet wurde. So versprach sie ihrem Vater das Geheimnis der Aura zu bewahren, bis die Zeit reif dafür sei, es mit der Welt zu teilen.

 Leider hatte Vicky sehr unter den Misshandlungen ihrer Stiefmutter zu leiden, so dass sie bereits mit 16 Jahren das Elternhaus verließ, in dass sie daraufhin nie mehr zurückkehren konnte.Sie ging in die Lehre bei einem alten Apotheker. In dieser Zeit stellte sie ihre ersten Cremes und Lotionen her. Nach dem Tode ihres Lehrmeisters wurde Vicky Fußpflegerin und gründete gemeinsam mit ihrer Freundin Margaret Cockbain eine Praxis, die sehr erfolgreich lief. Schnell sprach es sich herum, dass man bei Vicky mehr als nur gepflegte Füße bekam.Sie selbst hatte jedoch sehr unter gesundheitlichen Problemen zu leiden. Vicky hatte Herzprobleme und litt an Diabetis, aufgrund derer sie schließlich sogar erblindete. Sie musste ihre Praxis aufgeben und verlor kurz darauf all ihre Ersparnisse durch eine falsche Anlageberatung. Vicky und Margaret kamen bei ihrer damaligen Haushälterin unter. Zu dieser Zeit begann Vicky, die nie ihr Gottvertrauen verlor, wieder Cremes herzustellen. In den früher Achtzigern starb Vickys Vater. Vicky empfing in ihren Meditationen zunehmend Wellen von Farben. Drei Nächte nacheinander hörte sie eine Stimme, die ihr befahl: „Teile die Wasser mein Kind “. In der dritten Nacht ging sie in ihr Labor und stellte die ersten Aura Soma Öle her. Sie sagte später, dass andere Hände ihre eigenen geführt hätten.Am Anfang war Vicky nicht klar, wofür diese bunten Öle gut waren, und sie und Margaret vermuteten dahinter neue Schönheitsöle, die sie auf eine Messe mitnahmen. Dort interessierten sich die Menschen sehr dafür und bald bekamen Vicky und Margaret erstaunliche Rückmeldungen über ihre Wirkung. So entfaltete sich nach und nach die Bedeutung von Aura Soma und Vicky begann bald, andere Menschen zu unterrichten.

Die Bedeutung von Aura Soma entfaltet sich bis heute und das Verständnis dieses Systems ist noch lange nicht komplett. Bevor Vicky Wall 1991 starb, übergab sie Aura Soma in die Hände von Mike und Claudia Booth.

Die beiden haben sehr viel für die Fortentwicklung von Aura-Soma getan und die Qualität der Produkte wurde ständig verbessert. In England besitzt Aura-Soma inzwischen eine große Demeter Farm, auf der u.a. auch Inhaltsstoffe für die Essenzen angebaut werden.

 

Claudia und Mike reisen regelmäßig um die ganze Welt, um Aura-Soma zu lehren.